Ergebnisse zur Wahl der Weinfestkönigin

In der ersten Runde stellt Moderator Franz Huber alle 29 Weinfestköniginkandidatinnen vor. Alle Teilnehmerinnen bekommen einen Verzehrgutschein für das Weinfest.

Nach dem Online-Voting kommen die 10 Stimmbesten in die erste offizielle Aufgabenrunde, der Weinprobe.

Aufgabe 1: In der Weinprobe müssen die Kandidatinnen in einer Blindverkostung bestehend aus Rotwein, Rosé, Weißwein und Grappa, die richtige Sorte erkennen. Pro erkanntem Glas werden 1,5 Punkte für die Bewertung vergeben. Die 5 Gesamtpunktbesten sind eine Runde weiter.

Aufgabe 2: Gleich anschließend müssen sich die 5 verbliebenen Kandidatinnen der Jury, bestehend aus 3 Personen, vorstellen. Warum sind genau sie die richtige Weinfestkönigin? Ein gewisses Talent hilft ihnen bestimmt auch weiter.

Die Jury entscheidet, welche Teilnehmerin die beste Vorstellung bot und gibt den Teilnehmerinnen eine gewisse Punktzahl. Das Maximum sind 5 Punkte. Die 3 Gesamtführenden treten nun ins Finale ein.

Aufgabe 3 Finale:  In einem Wettkampf beim „Weinstampfn“ geben die 3 Kandidatinnen alles. Diejenige mit der größten Traubensaftmenge hat diesen Wettkampf für sich entschieden. Anschließend werden wieder alle Gesamtpunkte addiert.

Die Siegerin bekommt bei der Siegerehrung eine Schärpe und ein Siegerdiadem und einen

Trachtengutschein im Wert von 300,-€.

Die zweitplatzierte bekommt einen 150€-Trachtengutschein.

Die Dritte bekommt einen Weinfestverzehrgutschein im Wert von 50 €.

Die Siegerin ist Veronika Schulz aus Brunnthal

2. Platz Stefanie Huber aus Otterfing (Links)

3. Platz Daniela Fritsch aus Otterfing (Rechts)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Burschenverein Otterfing
Diese Seite wurde erstellt von www.sottimedia.com